Steuertipps

Steuertipps

Hier finden Sie aktuelle Steuertipps mit denen Sie einfach Geld sparen können:

Umsatzsteuersenkung kostet 239 Millionen Euro

Wie der Deutsche Bundestag mitteilt, schätzt das Statistische Bundesamt die einmaligen Kosten, die den Unternehmen in Deutschland durch die Senkung der Umsatzsteuer und die Wiederanhebung nach einem halben Jahr entstehen, auf knapp 239 Millionen Euro.

Artikel vom 10.08.2020

Anwendungsfragen zum InvStG in der ab 1. Januar 2018 geltenden Fassung

Das BMF hat im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder in einem Antwortschreiben an die Deutsche Kreditwirtschaft Auslegungsfragen zur Anwendung des Investmentsteuergesetzes beantwortet (Az. IV C 1 - S-1980-1 / 19 / 10008 :003).

Artikel vom 10.08.2020

Risiko Kassennachschau: Eine Checkliste gibt Sicherheit

Finanzbeamte dür­fen un­an­ge­mel­det die Kas­se prü­fen. Oh­ne Check­lis­te und sau­be­re Ver­fah­rens­do­ku­men­ta­tion birgt die­se Kas­sen­nach­schau vie­le Ri­si­ken. Stimmt der Geld­be­trag nicht oder sind die Auf­zeich­nun­gen feh­ler­haft, geht der Fis­kus di­rekt zur Außenprüfung über.

Artikel vom 07.08.2020

BFH: Schenkungsteuer bei disquotaler Einlage in das Gesellschaftsvermögen einer KG

Führt ein Gesellschafter dem Gesellschaftsvermögen einer KG im Wege einer Einlage ohne entsprechende Gegenleistung einen Vermögenswert zu, der hinsichtlich der Höhe über den aufgrund seiner Beteiligung an der KG geschuldeten Anteil hinausgeht (disquotale Einlage), kann eine freigebige Zuwendung des Gesellschafters an einen anderen Gesellschafter vorliegen. Der andere Gesellschafter wird dadurch bereichert, dass sich seine über die KG gehaltene Beteiligung am Gesamthandsvermögen entsprechend erhöht. So der BFH (Az. II R 9/17).

Artikel vom 06.08.2020

BFH: Keine doppelte Berücksichtigung von lediglich einmal getragenem Aufwand des Steuerpflichtigen

Bestandskräftig zu Unrecht als sofort abziehbarer Erhaltungsaufwand geltend gemachte Anschaffungskosten führen zu einer Minderung des AfA-Volumens und stehen insoweit einer Weiterführung der AfA entgegen. Dies entschied der BFH (Az. IX R 14/19).

Artikel vom 06.08.2020

nach oben ▲